Danke für Vieles rund um Weihnachten

Ein herzliches Dankeschön für viele Gottesdienstbesuche in schwieriger Zeit – auch rund um Weihnachten.
Umso mehr all denen DANKE, die sich darüber hinaus mit ehrenamtlichem Engagement mit ihrer Zeit und all ihren Diensten dafür eingesetzt haben, dass wir sicher, aber auch schön feiern konnten.

Gesegnete Weihnachten!

Ich wünsche Ihnen allen, dass das Kind in der Krippe uns wieder lehrt, zu staunen, uns über das Einfache zu freuen, mit dem, was täglich uns geschenkt wird, zufrieden zu sein.

Wenn wir es schaffen – trotz allem – ein wenig mit uns selbst und unseren Nächsten zuFRIEDEN zu sein, dann ist Gott mitten unter uns.

Nachruf Christiana Rosbach

Traurig, aber voll christlicher Hoffnung auf Auferstehung,
und zugleich dankbar für vielfältige Dienste in unserer Pfarrei Wörth
und weit darüber hinaus.

Die Pfarrgemeinde St. Nikolaus nimmt Abschied und sagt Danke und Vergelte es Gott.

Gottesdienst „to go“

Unter unseren „Gottesdiensten zum Mitnehmen“ finden Sie in den kommenden Tagen neun Gottesdienstblätter für die neun Tage zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten. „Neun“ – von diesem Wort stammt diese Gebetsform: „Novene“ – wie immer nicht „on-line“, sondern „Wäsche-Lein“ in St. Nikolaus

Pfarrzentrum St. Nikolaus

* Vermietung an Dilek und Bayram Yildirim
* Presse-Erklärung von Pfarrer Wolfgang Schultheis

Empfang der Pfarrei am Fest der Taufe Jesu

Danke an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Verabschiedung von Mitgliedern des Pfarrgemeinderates, des Pfarrzentrumsverwaltungsrates und der Kirchenverwaltung – Auszeichnung der Diözese für Karin Geske – Osterkerze für Gertrud Krinke

Wort des Pfarrers

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Leserinnen und Leser, es könnten irgendwelche Hände sein: von einem Mann, einer Frau, deine Hände, meine Hände, Menschenhände. Tatsächlich sind es die Hände einer älteren Frau, die …

mehr …

Wort des Pfarrers

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Leserinnen und Leser, dieser Advent ist der kürzeste, der überhaupt möglich ist. Ein Instant-Advent sozusagen. Der passt doch genau in unsere Zeit. Wird doch überall verlangt, schneller …

mehr …

Wort des Pfarrers

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Leserinnen und Leser, der Tod eines Kindes ist vielleicht das Schlimmste, das Eltern widerfahren kann. Der Schmerz um den Verlust des gerade erst begonnenen Lebens. Das ist …

mehr …