Pastoral der Zukunft: Pastoraler Raum

Was heißt das konkret bei uns in Wörth?

Im Bistum Würzburg wird viel über die „Pastoral der Zukunft“, „Pastorale Räume“ usw. geredet. So manches können Sie in der Tageszeitung oder im Internet lesen.

Doch was heißt das konkret für uns?
Wie weit sind wir?
Wie geht es weiter?

Unter dieser Rubrik möchte ich Ihnen in loser Folge jeweils einige aktuelle Entwicklungen mitteilen, damit auch Sie mitreden können und von den sicher großen Umwälzungen der kommenden Zeit nicht ganz überrascht werden.

Aktuelles

Erstes Treffen „in Präsenz“

Die „Steuerungsgruppe“ (Gemeindereferentin Gabriele Spahn-Sauer, Klingenberg – Diakon Peter Ricker, Sommerau – Pastoralreferent Thomas Schmitt, Erlenbach – Pfarrer Wolfgang Schultheis, Wörth) hat sich nun das erste Mal in Präsenz getroffen und einige Schritte festgelegt.
Wichtig ist für die Zukunft, dass alles, was vor Ort geleistet werden kann, auch dort weiterhin geschehen soll.
Die „Untergliederungen im Pastoralen Raum“ sollen zunächst einmal so bleiben, wie sie sind, bis Veränderungen notwendig werden.
Um in Zukunft im „Pastoralen Raum“ zusammenzuarbeiten, werden wir alle pastoralen Felder nach und nach anschauen, den Ist-Zustand aufnehmen und dann gemeinsam überlegen, was wir wie gestalten.
Die Schwierigkeit besteht im Moment allerdings darin, dass sich aufgrund der Corona-Pandemie die Gremien – vor allem die Ehrenamtlichen in Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung – nicht oder nur sehr eingeschränkt treffen können, um zu beraten und notwendige Entscheidungen zu treffen.
Noch vor Ostern findet ein Treffen der Priester im Pastoralen Raum statt, sowie im April das nächste Treffen aller hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger.


Erstes virtuelles Treffen der Steuerungsgruppe

Ein erstes virtuelles Treffen der Steuerungsgruppe des „Pastoralen Raumes Erlenbach“ (Diakon Peter Ricker, Pastoralreferent Thomas Schmitt, Pfarrer Wolfgang Schultheis, Gemeindereferentin Spahn-Sauer) mit der Beauftragten des Bistums für die Pastoralen Räume Anna Wissel hat Anfang März stattgefunden.

Dabei wurden die weiteren zu gehenden Schritte vereinbart.

Veröffentichungen des Bistums:

Die Steuerungsgruppe trifft sich zur nächsten Sitzung Mitte März.

Immer noch informativ

Wolfgang Schultheis