Willkommen!
Herzlich willkommen
in St. Nikolaus in Wörth am Main!
Was tun, wenn ...
Kalender
Wir sind eine lebendige Pfarrei
previous arrow
next arrow
Proklamation des Jubiläumsjahres am 1. Advent

Weitere Termine finden Sie hier

125 Jahre St. Nikolaus

Im kommenden Jahr (29. September 2023) steht das 125. Kirchweih-Jubiläum an.

Überraschender Besuch

Überraschend hat uns unsere ehemalige Urlaubvertretung besucht. Sabu Madathikunnel kam zusammen mit Pater Nevin, der zurzeit im Pastoralen Raum Erlenbach weilt und in Röllfeld wohnt.

Parkplätze für die Feuerwehr

Die Pfarrei St. Nikolaus stellt der Feuerwehr kostenfrei weitere Parkplätze für Einsätze und Übungen zur Verfügung. Dazu wurde ein Vertrag zwischen der Kirchenstiftung und dem Feuerwehrverein geschlossen.

Kräutersträuße für Mariä Himmelfahrt

Auch in diesem Jahr sammelten und banden einige fleißige Frauen an den Tagen vor Mariä Himmelfahrt Blumen und Kräuter und verkauften diese gesegneten Sträuße am Festtag. Der Erlös in diesem …

mehr …

Warum feiern wir Mariä Himmelfahrt?

Mariä Himmelfahrt? Das hat doch irgendwas mit Maria und Jesus zu tun? Was genau Katholiken an diesem Tag feiern, erklärt katholisch.de in 90 Sekunden.

Am 15. August feiert die katholische Kirche das Hochfest Mariä Himmelfahrt. An diesem Tag wird Maria mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen. Es ist das älteste unter allen Festen für die Mutter Gottes. Und das, obwohl die Bibel ihre leibliche Aufnahme in den Himmel gar nicht direkt erwähnt.

mehr …

Sterbefall Anton Hörnig

Verstorben ist aus unserer Pfarrgemeinde

Herr Anton Hörnig


———-
Gedenk-Gottesdienst am Sonntag, 28.08.22, um 10:30 Uhr in St. Nikolaus

Sterbefall Melitta Dechent

Verstorben ist aus unserer Pfarrgemeinde

Frau Melitta Dechent


———–
Gedenk-Gottesdienst am Sonntag, 21.08.22, um 10:30 Uhr in St. Nikolaus

Sterbefall Georg Breunig

Verstorben ist aus unserer Pfarrgemeinde

Herr Georg Breunig

———————-
Gedenk-Gottesdienst am Sonntag, 14.08.22, um 10:30 Uhr in St. Nikolaus

Segen statt Hetze

„Ein Segen sollst Du sein…“, das ist der Auftrag von uns Menschen in dieser Welt.

Segen – das meint: „dem anderen ein gutes, aufmunterndes Wort zusagen“, wohltuend sein.

Doch leider mussten wir am Freitag Gegenteiliges an unserer Kirchentüre erblicken: Widerliche Hetze!