September ist Engelmonat (ergänzt!)

Der September gilt als der Monat der Engel –
nicht nur weil wir am 29. September das Hochfest der Erzengel Michael, Gabriel und Rafael feiern.

 

Schauen Sie doch, was Katholisch.de so alles über Engel weiß:

Im „3-Minuten-Katechismus“ finden Sie etwas zum Verhältnis von Engeln und Teufeln

Und bei WIKIPEDIA können Sie eine ganze Menge nachlesen:

Link zu Wikipedia

Und hier gibt es noch einen Text von Hermann Schirm:

SCHUTZENGEL

Auf der Straße ging ein Engel
munter pfeifend durchs Gedrängel,
da fiel vom dritten Stock ein Topf
ganz knapp vorbei an seinem Kopf.
So hat sogar ein Engel hier auf Erden
einen Engel, um beschützt zu werden.
(Max Christian Graeff)

Und ich wünsche uns allen Schutzengel zu rechten Zeit und dass der „Topf´´ immer an unserem Kopf vorbeifällt und sei es nur ganz knapp.

Und wir sind ja auch selber Schutzengel, mehr oder weniger, so oder so. Nur merken wir es oft nicht, und wir wollen es auch nicht sein. Aber Gott braucht uns! Und wie! Er braucht uns als seine Boten, als seine Werkzeuge und selbst dann, wenn wir uns unnütz vorkommen. VOR GOTT NICHT! Gott ist weit weg und wir haben oft nicht mehr den Durchblick, den Zugang. Und da brauchen wir Zwischenwesen, Zwischenpersonal, Mittler und Mittlerinnen. Wir sind dann das Bodenpersonal, im Dienst eines Höheren und Größeren, im Dienste des Gottes von Jesus Christus, im Dienste unseres Gottes und im Dienst seiner Geschöpfe. „Munter pfeifend durchs Gedrängel´´ und „ganz knapp am Kopf vorbei´´ und immer wieder Erfahrungen der ganz besonderen Art und immer wieder Erfahrungen von Engeln:

Wie wünsche ich das mir und wie wünsche ich das uns allen. Ja, wir brauchen Engel,  Schutzengel und Begleitengel und Abwehrengel und andere mehr UND           wir brauchen B-Engel!?!

Hermann Schirm