Die Angst davor, einfach mal nett zu sein

Corona war und ist ja an ziemlich Vielem Schuld: daran, dass die Enkel ihre Großeltern weniger häufig sehen und dass die Kinder so lange nicht mehr in den Kindergarten gehen konnten.

Corona ist auch schuld, dass sich Freunde nicht mehr so problemlos treffen können, und Beziehungen, die Landesgrenzen überwinden müssen, haben es besonders schwer.

Auch „Angst vor Beziehungsverlust“ treibt immer mehr Menschen auf die Straßen, meint Sarah Becker bei Basis online.

Folgen Sie “Basis-online”