Wallfahrt nach Röllbach

Jedes Jahr am ersten Sonntag nach Schulbeginn im September findet die Wörther Wallfahrt nach Röllbach statt. Doch wie kam es dazu?

Was ist eine Wallfahrt?

Losgehen, um bei sich selbst anzukommen. Gemeinsam beten, schweigen und auf dem Weg sein.

Den Weg finden – unterwegs mit den Walldürn-Pilgern

Bereits zum 371. Mal starten am Dienstag nach Pfingsten in Köln-Urbach die Walldürn-PilgerInnen ihren Weg vom Rheinland in den Odenwald. „Den Weg finden“, so lautet in diesem Jahr das Leitwort der Fußwallfahrt von Köln nach Walldürn, die durch die Bruderschaft vom Kostbaren Blut Porz-Urbach durchgeführt wird.

Walldürn-Wallfahrer zu Gast in Wörth

Auch in diesem Jahr machten wieder knapp 300 Fuß-Wallfahrer aus Köln und Umgebung Frühstücksrast in Wörth. Da das Pfarrzentrum veräußert werden soll, versorgten wohl zum letzten Mal viele Freiwillige und … mehr …

Walldürn-Wallfahrer aus Köln zu Gast bei uns

Wie in den vergangenen Jahren frühstückten die Walldürn-Wallfahrer auf ihrem Weg nach Walldürn bei uns im Pfarrzentrum.

Am letzten Tag der siebentägigen Etappe machten 270 Pilger von Obernburg kommend frühmorgens Station bei uns, um von hier aus zum Kloster Engelberg weiterzuziehen.

Inzwischen ist ein Dankesschreiben der Wallfahrer eingetroffen:

„Freude miteinander teilen – Lasten miteinander tragen“
So lauteten die Leitgedanken für unsere Walldürn-Wallfahrt 2017.
Vieles ist nur möglich geworden durch Ihr Engagement im Vorfeld und während unserer Wallfahrt.
Für dieses vielfache Engagement danken wir im Namen aller Pilger ganz herzlich und wünschen Ihrer Gemeinde alles Gute und Gottes Segen.
Die Bruderschaft vom kostbaren Blut
Karl-Heinz Wahlen, Präses
Stefan Beßlich

mehr …

Lasten füreinander tragen – Freude miteinander teilen

Kölner Fußwallfahrer auf dem Weg zum Wallfahrtsort Walldürn/Odw.

 

„Lasten füreinander tragen – Freude miteinander teilen“
unter diesen Leitgedanken machen sich am Pfingstdienstag, den 06.06.2017, zum 369-sten Mal Pilger auf den Wallfahrtsweg von Köln – Porz – Urbach nach Walldürn im Odenwald.

mehr …